Consulting, Compliance and Validation
BÜROZEITEN

Mo - Fr 8:00 - 18:00

ADRESSE

via G. Matteotti 25/2 - Villanova di Castenaso (BO)

Die Betriebsanleitung als Sicherheitsfaktor

Die Betriebsanleitung als Sicherheitsfaktor

Wir sprachen über die Geschichte der Betriebsanleitung, die Regeln, die für sie gelten, und die Verfahren, die wir bei Spai für die Redaktion befolgen. In diesem Artikel wollen wir erläutern, dass die Bedienungsanleitung nicht als eine Liste von Anweisungen zum Bewegen, Verwenden und Warten einer Maschine gesehen werden sollte, sondern als der Eckpfeiler, auf dem die Sicherheit bei der Verwendung eines Geräts beruht.

Die Gebrauchsanweisung muss alle Wechselwirkungen zwischen der technischen Anlage und den Empfängern berücksichtigen, die mit ihr interagieren sollen (Transport, Installation, Nutzung, Wartung usw.). Die Gebrauchsanweisung muss alle notwendigen Informationen enthalten, um sicherzustellen, dass der Empfänger in diesen Phasen keinen Risiken und Gefahren ausgesetzt ist.

Maschinen oder unvollständige Maschinen ? Welche Dokumentation muss man bereiten?

In der Maschinenrichtlinie werden zwei Makrofamilien von Produkten identifiziert: Maschinen und unvollständige Maschinen. Vereinfacht ausgedrückt können wir sagen, dass als Maschinen diejenigen angesehen werden, die in der Lage sind, einen bestimmten Produktionsprozess abzuschließen. Die unvollständige Maschinen sind stattdessen die verschiedenen Elemente, aus denen die Maschinen bestehen. Praktisch gesagt, garantieren die unvollständige Maschinen einen genau definierten Betrieb oder eine genau definierte Anwendung, sind aber dazu bestimmt, mit anderen zusammengesetzt zu werden, um die Maschinen zu bilden.

Je nach Typologie (Maschine oder unvollständige maschine) ist eine Reihe von Dokumenten gesetzlich vorgeschrieben, die vor dem Inverkehrbringen zu erstellen sind.

  • Die Technische Bauakte. Die technischen Unterlagen müssen zeigen, dass die Maschine die Anforderungen der Maschinenrichtlinie erfüllt. Das technische Dossier enthält Informationen über die Konstruktion, die Herstellung und den Betrieb der Maschine. Die technische Akte, die nicht dem Kunden ausgehändigt, sondern beim Hersteller hinterlegt werden darf, muss die Risikoanalyse enthalten.
  • Die EG-Konformitätserklärung. Sie ist für alle in der Europäischen Union verkauften Maschinen obligatorisch. Die CE-Konformitätskennzeichnung bescheinigt, dass das Produkt die Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen der EU-Richtlinien erfüllt.
  • Die Betriebsanleitung. Wie wir schon geschrieben haben, ist die Bedienungsanleitung ein integraler Bestandteil der Maschine. Sie muss dem Kunden geliefert werden und ist das Instrument, mit dem der Hersteller dem Kunden alle Eigenschaften des Produkts erklärt, die er für seine sichere Verwendung für wichtig hält.

Welche Beachtung sollte der Sicherheit in der Betriebsanleitung geschenkt werden?

Wie wir in dem Artikel „Wie man die Betriebsanleitung schreibt“ geschrieben haben, es ist wichtig, dass dieses Dokument von einem Fachmann geschrieben wird: dem technischen Redakteur. Der technische Redakteur verfügt im Gegensatz zum Ingenieur oder dem Arbeiter, der die Maschine zusammengebaut hat, über spezifische Fähigkeiten in Bezug auf Handbücher und Vokabular, Kenntnisse der Vorschriften und, nicht weniger wichtig, ist in der Lage, kritische Probleme oder eine falsche Verwendung der Maschine vorherzusehen oder sich diese besser vorzustellen.

Tatsächlich sieht die Norm vor, dass die Betriebsanleitung auch diese Sicherheitsfragen enthalten muss:

  • Vernünftigerweise vorhersehbarer Missbrauch. Es ist vorzusehen, dass die Maschine auf eine andere als die in der Gebrauchsanweisung angegebene Weise verwendet werden darf. Mögliches Fehlverhalten muss vorhergesehen werden: Eile, Nachlässigkeit, Vergesslichkeit…
  • Residuales Risiko. Dieses Risiko bleibt auch nach dem Ergreifen der im Handbuch angegebenen Schutzmaßnahmen bestehen.

“Unserer Meinung nach ist es von grundlegender Bedeutung, wo die Sicherheitshinweise innerhalb der Betriebsanleitung platziert werden, – erklärt Fabio Farneti, Sole Director Spai Srl – Die Vorschriften besagen, dass die Anweisungen für Installation, Transport, Gebrauch und Wartung in der Betriebsanleitung enthalten sein müssen. Diese Hinweise bilden jedoch oft ein einziges Kapitel, das getrennt und nicht selten am Ende des Handbuchs platziert ist. Unser Ansatz ist anders, motiviert von der Idee, dass es nicht nur darum geht, das Gesetz zu befolgen, sondern auch darum, denjenigen, die die Maschine benutzen müssen, konkrete nützliche Hinweise zu geben. Nehmen wir an, wir befinden uns in dem Kapitel der Bedienungsanleitung, in dem erklärt wird, wie man eine Platte der Maschine zur Wartung zerlegt. Im selben Kapitel müssen unserer Meinung nach die Sicherheitsinformationen zu diesem Durchgang eingefügt werden, wie z.B. die Vorsicht, dass kein Werkzeug im Inneren der Maschine vergessen wird. Sie scheinen kleine Dinge zu sein, aber sie sind Dinge, die den Unterschied ausmachen: Viele Menschen beschränken sich auf das notwendige Minimum, um die Vorschriften einzuhalten, wir versuchen, weiter zu gehen.”